Ölheizung

Setzen Sie auf eine Heizungslösung mit Kondensationskessel

Mit den heutigen Öl-Brennwertkesseln, auch als Kondensationskessel bezeichnet, kann bis zu 15% mehr Effizienz erzielt werden. Die komplexe Technik beruht auf dem Grundsatz: Jede Wärme, die nicht genutzt wird, ist ein Verlust. Heisse Abgase werden deshalb soweit abgekühlt bis Wasserdampf kondensiert. Dabei wird Verdampfungswärme frei. Anstatt dass diese Wärme durch den Kamin entschwindet, wie dies bei alten Ölheizungen der Fall ist, wird sie ins System zurückgeführt. Weil der Schwefelgehalt im Öl gesenkt werden konnte, ist der Schadstoffgehalt im Kondensat sehr gering. Zudem ist bei den marktüblichen Systemen eine Neutralisationsbox eingebaut, so dass das Kondenswasser direkt in die Kanalisation geleitet werden kann.

Mit der heutigen Verbrennungstechnologie werden die Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung (LRV) u. a. zum Schwefel-, Stickstoff und Feinstaubgehalt selbstverständlich eingehalten. Die eigentlichen Brennwertkessel beanspruchen wenig Platz und können bedienungsfreundlich auf Sichthöhe installiert werden. Man unterscheidet zwischen Wandkessel und Standkessel. Wie bei jedem Heizungssystem können verschiedene Energieträger, wie Solarthermie, miteinander kombiniert werden.